2006 - heute

In den folgenden Jahren kamen verschiedene Auftritte zusammen. So wurde in der Karnevalssaison an verschiedenen Karnevalsumzügen teilgenommen. Wir spielten in Scharmede, Fürstenberg und Giershagen.

Unmittelbar an die Karnevalszeit anschließend kamen die Musikfeste. So fuhren wir nach Brilon zum Musikfest der Freiwilligen Feuerwehr, nach Fürstenberg zur Blasmusik und Tambourkorps, nach Haaren zur Blasmusik und Tambourkoprs, nach Helmern Blasmusik und Tambourkorps, nach Wünnenberg Blasmusik und Tambourkorps, nach Hegensdorf zur Blasmusik, nach Bleiwäsche zur Blasmusik und nach Hoppecke zur Blasmusik. Zusätzlich nahmen wir auch am Kreismusikfest in Weiberg teil.

Doch die Hauptsaison des Musiverein Leiberg bot auch eine beachtliche Anzahl von Auftritten. So kam es manchmal vor, dass wir 3 Wochenenden hintereinander zu Schützenfestauftritten müssen. Wir spielten in Geseke, Hoppecke, Kellinghausen, Madfeld, Giershagen und in Essentho. Ferner nahmen wir am Stadtschützenfest in Giershagen teil. Auch an den Kreisschützenfesten vom Altkreis Büren und vom Kreis Soest nehmen wir alljährlich teil.

Auftritte wie beim Sängerfest, Tanz in den Mai und den Bayrischen Abend ermöglichten uns auch, unser gesamtes Repertoire auszuschöpfen. Denn in den letzten Jahren wurden immer wieder alte und neue Stücken geprobt um auch solche Abende gestalten zu können.

Der Musikverein Leiberg führt jedes Jahr ein intensives Probenwochenende durch. Hierzu fahren wir in eine Jugendherberge um nicht nur das musikalische, sondern auch den Teamgeist zu fördern. So kamen für uns schon einige Jugendherbergen zusammen. Wir Besuchten bereits die Jugendherbergen in Höxter, Bad Driburg, Detmold, Paderborn. Hier wurden sowohl Orchesterproben, als auch Registerproben durchgeführt, in denen Stücke verfeinert und ausgebessert wurden, die dann auf dem Jahreskonzert aufgeführt werden. Unsere Jahreskonzerte finden immer unter einem bestimmten Motto statt, zu denen wir auch dementsprechende Musikstücke auswählen.

Aber der Musikverein Leiberg machte nicht nur Musik. So traten wir auch mit einer Abordnung zum Torwandschießen im Rahmen des Sportfestes der FSV an. Leider konnte man dabei feststellen, dass wir besser musizieren als hinter den Ball zu treten. Aber dabei sein ist alles.
Wir nahmen an dem Grillmarathon in Büren teil, der vor dem Marktkauf stattfand.

Dann stand noch die Verabschiedung von Wolfgang Ebbers, 1. Vorsitzender vom FCC an, zu dem wir ein besonderes Verhältnis haben. Wir blicken nämlich auf eine 55-jährige Teilnahme am Rosenmontagszug in Fürstenberg zurück. Anlässlich dieses Jubiläums wurde für uns ein Karnevalswagen gebaut, auf dem wir am Rosenmontagszug teilnahmen. Die Begeisterung war sehr groß, denn bis jetzt mussten wir die Strecke des Zuges immer zu Fuß marschieren.

Einmal im Jahr führten wir auch einen Tag der offenen Tür durch, um so den jüngeren Dorfbewohnern den Spaß an der Musik näher zu bringen. Hierzu wurden kleine Mitmachstücke gespielt, bei denen auch die einzelnen Instrumentengruppen vorgestellt wurden. Es wurden aber auch Musikstücke gespielt bei denen die Zuhörer unter Mithilfe von verteilten Instrumenten, das Stück mitgestalten durften.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.